Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - XIX-1884  

 
 
Betreff: Antrag Die Linke betr. Harburg für Alle! Barrierefreiheit Ecke Reinholdstraße/Beckerberg
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:Fraktion DIE LINKE
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
14.01.2014 
Sitzung des Hauptausschusses  
Bezirksversammlung Harburg
25.02.2014 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg geändert beschlossen / überwiesen   
Ausschuss für Inneres, Bürgerservice und Verkehr
17.02.2014 
Sitzung des Ausschusses für Inneres, Bürgerservice und Verkehr (offen)   
Ausschuss für Inneres, Bürgerservice und Verkehr

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

An der Ecke Reinholdstraße/Beckerberg kommt es in jüngerer Vergangenheit regelmäßig dazu,

dass der Gehweg an einer ohnehin verengten Stelle mit PKW und Klein­-LKW derart zugeparkt

wird, dass er für Fußgänger komplett unpassierbar ist. Dieser Umstand stellt insbesondere für

Menschen, die auf einen Rollstuhl oder einen Gehwagen angewiesen sind, eine starke Behinderung

dar, da sie auf die Straße ausweichen müssen, um die blockierte Stelle zu umgehen.

Die „Initiative für Menschen mit Handicap“ hat nach Auskunft eines Anwohners bereits mehrere

Dutzend solcher Fälle für den Bezirklichen Ordnungsdienst dokumentiert und angezeigt, leider bisher ohne nennenswerten Erfolg.

 


Petitum/Beschluss:

 

Die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob auf dem Gehweg an der Ecke Reinholdstrasse /Beckerberg eine geeignete bauliche Veränderung vorgenommen werden kann – etwa durch die Installation eines statischen Pollers –, um diese Stelle zukünftig von PKW frei und für die PassantInnen ungehindert begehbar zu halten.

 

 

Fraktion DIE LINKE

Klaus Lübberstedt              Sabine Boeddinghaus                            Elke Nordbrock