Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - XIX-1748  

 
 
Betreff: Interfraktioneller Antrag
betr. Tariferhöhungen in Zweckzuweisungen der BASFI
Status:öffentlichDrucksache-Art:Interfraktioneller Antrag
Federführend:D 3 - Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Harburg
29.10.2013 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg ungeändert beschlossen / überwiesen   
Hauptausschuss
14.01.2014 
Sitzung des Hauptausschusses zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

 

Der Beschluss des Jugendhilfeausschusses aus Restmitteln die Tariferhöhungen der Freien Träger zu übernehmen, deckt nur die Projekte ab, die aus den Rahmenzuweisungen finanziert werden. Für Projekte, die aus Zweckzuweisungen der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration finanziert werden, wie z.B. die sozialräumlichen Hilfen und Angebote, der Begleitete Umgang usw.,  wurde bisher keine Mittelerhöhung in Höhe der Tariferhöhungen vorgesehen. Diese Projekte, die mit ihrem niedrigschwelligen Angeboten dazu beitragen, rechtzeitig Probleme in den Familien zu erkennen und Hilfen anzubieten, leisten einen großen Beitrag zur Vermeidung weiterer Fälle, die aus Mitteln der „Hilfen zur Erziehung“ geleistet werden müssten.

 

 


Petitum/Beschluss:

 

 

Die Bezirksversammlung möge hierzu beschließen:

 

Die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration wird gebeten, alle Zweckzuweisungen auf Tariferhöhungen zu überprüfen und die entsprechenden Mittel an die Bezirke durchzureichen.

 

Harburg, 23.10.2013