Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - XIX-1725  

 
 
Betreff: Anfrage SPD
betr. Verlegung der Bushaltestelle "Neugrabener Heideweg"
Status:öffentlichDrucksache-Art:Anfrage gem. § 27 BezVG
Verfasser:SPD-Fraktion
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
14.01.2014 
Sitzung des Hauptausschusses  
Regionalausschuss Süderelbe
19.02.2014 
Sitzung des Regionalausschusses Süderelbe zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt

Sachverhalt:

Seit Jahren wird die Verlegung der Bushaltestelle „Neugrabener Heideweg“ gefordert. Die Hamburger Hochbahn (HHA) befürwortet nach dem auch der Verwaltung vorliegenden umfangreichen Schriftverkehr eine Verlegung der Haltestelle in Richtung Waldfrieden. Vorschläge für die Einrichtung der Bushaltestelle liegen bereits vor. Eine Umsetzung ist leider bislang nicht erfolgt. Schwierigkeiten wurden insbesondere in der Verrohrung des Grabens gesehen, die für die Einrichtung der neuen Haltestelle zwingend notwendig ist.

Bei genauer Inaugenscheinnahme der Örtlichkeiten ist erkennbar, dass an der vorgesehenen Stelle bereits eine Verrohrung mit einem Übergang vorhanden ist. Für die Bewohner der anliegenden Siedlung ist es nicht nachvollziehbar, warum die Umsetzung bislang nicht erfolgt ist.

Die zuständige Fachbehörde wird gebeten folgende Fragen zu beantworten:

 

  1.   Kann der bestehende Übergang über den Graben am Falkenbergsweg in Höhe 

  der Straße Gödeke-Michels-Weg als Zugang zu einer Bushaltestelle genutzt    

  werden?

1.1. Wenn nein, warum nicht?

 

  1.   Wie hoch sind die Kosten für die Herrichtung der benötigten Fläche für die neue

  Bushaltestelle? Bitte nach den einzelnen Gewerken aufschlüsseln.

 

Arend Wiese, Holger Böhm, Dieter Lipski, Manfred Schulz und Fraktion