Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - XIX-1721  

 
 
Betreff: Antrag SPD
betr. Den Standort Markt und Zentrum Neugraben stärken - Sichere Wege zum Markt
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:SPD-Fraktion
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Harburg
29.10.2013 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg geändert beschlossen / überwiesen   
Hauptausschuss
14.01.2014 
Sitzung des Hauptausschusses  
Stadtplanungsausschuss
30.01.2014 
Sitzung des Stadtplanungsausschusses (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Viele Besucherinnen und Besucher des Neugrabener Wochenmarktes nutzen derzeit die westlich der Bauernweide ebenerdig gelegenen Parkplätze. Um zum Neugrabener Wochenmarkt zu gelangen, müssen sie die zum Teil an Markttagen sehr stark frequentierte Straße Bauernweide queren. Immer wieder entstehen hier kritische Situationen. Diese könnten sich noch verschärfen, wenn die bereits vorgestellten Maßnahmen der Rahmenplanung Neugraben, die u.a. die Schließung von Baulücken in der Bauernweide, aber auch die Bebauung der Hofstelle im Scheideholzweg bis hin zur Weidenkehre umfasst, umgesetzt werden.

Um den Bürgerinnen und Bürgern eine möglichst sichere Querung der Bauernweide zu ermöglichen, ist es wünschenswert, dass in Höhe der Bauernweide Hausnummer 16-18 eine Querungshilfe geschaffen wird. Diese könnte in ähnlicher Weise wie im Petershof oder vor dem ehemaligen Ortsamt (heute Dienststelle Süderelbe) beschaffen sein.

 

 


Petitum/Beschluss:

 

Die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

Die Verwaltung wird aufgefordert, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass geprüft wird, ob eine Querungshilfe, wie vor dem ehemaligen Ortsamt (heute Dienststelle Süderelbe), in Höhe der Bauernweide Hausnummer 16-18 zur Marktfläche geschaffen werden kann.

 

 

 

Arend Wiese, Holger Böhm und Fraktion