Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - XIX-1615  

 
 
Betreff: Antrag FDP betr. Mergellstraße - Situation verbessern
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:FDP-Fraktion
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
10.09.2013 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen / überwiesen   
14.01.2014 
Sitzung des Hauptausschusses zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

In der Mergellstraße darf beidseitig geparkt werden, dies stellt Autofahrer vor eine Herausforderung, wenn sich zwei Fahrzeuge entgegenkommen. Die Mergellstraße hat eine leichte Kurve, so dass ein Entgegenkommender erst unmittelbar zu erkennen ist und wenn es dann keine Parklücke gibt, um auszuweichen, was dann? Nicht selten, so beklagten sich Anwohner, stehen sich die Fahrzeugführer dann regungslos gegenüber, hupen sich an, beschimpfen sich und steigen sogar aus, um die Situation zu klären. Rückwärts fahren in der Mergellstraße Autofahrer offenbar sehr ungern. Das Stück Straße ist nicht gerade, abschüssig und links und rechts parken Autos.

 

 


Petitum/Beschluss:

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, wie die Situation in der Mergellstraße, 21073 Hamburg verbessert werden kann. Besonders hinsichtlich der Parksituation, der Breite der Straße und den Geschwindigkeitsüberschreitungen.

 

 

 

Carsten Schuster

Fraktionsvorsitzender

FDP-Fraktion in der Bezirksversammlung Harburg