Bezirksversammlung Harburg

Auszug - Antrag der GRÜNEN-Fraktion betr. Grunderneuerung des Weges auf dem Deich am Neuenfelder Fährdeich und Straßenumbau  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Süderelbe
TOP: Ö 5
Gremium: Regionalausschuss Süderelbe Beschlussart: zurückgezogen / erledigt
Datum: Mi, 23.09.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:30 - 21:30 Anlass: Sitzung
Raum: Falkenberghalle, Heidrand 5, 21149 Hamburg/Neugraben
Ort: Heidrand 5, 21149 Hamburg/Neugraben
Zusatz: Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage wird um Beachtung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln gebeten. Danach kann nur ein begrenzter Einlass von Besucherinnen und Besuchern ermöglicht werden.
21-0229 Antrag der GRÜNEN-Fraktion betr. Grunderneuerung des Weges auf dem Deich am Neuenfelder Fährdeich und Straßenumbau
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:GRÜNE-Fraktion / Schittek, Gudrun
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Beschluss

Ein Referent von der HPA, der für den öffentlichen Hochwasserschutz zusndig ist, erklärt die anliegende Präsentation und beantwortet hinterher die Fragen:

 

Die Abgeordneten stellen Fragen sowie die Bürgervertretung Neuenfelde Francop Cranz seit 1979. Die wichtigsten Antworten sind hier zusammengefasst:

 

  • Die 1.700 m Instandsetzung des Deichkronenweges kosten ca. 200.000,-- €.
  • Der Deichkronenweg hat unterschiedliche Breiten. Von ca. 1 m ca. 1,60 m. Je nachdem wie breit er realisiert werden konnte.
  • Die Neigung wird nicht verändert. Die Vorgabe der 2. Deichlinie im Bestand werde so gehalten.
  • Die Pflege liege bei der HPA und die Finanzierung bei der BUKEA. Ob zukünftig ein höheres Budget zur Verfügung steht, befindet sich in der Abstimmung. Es sei nur ein begrenztes Budget vorhanden.

Bedarfsträger für den Deich ist die BUKEA (Behörde für Klima, Energie und Agrarwirtschaft) und für die Straße, die BVM (Behörde für Verkehr und Mobilitätswende). Deich und Straße befinden sich in der Zuständigkeit der HPA.

  • Der Deich ist eine Hochwasseranlage und erfüllt als 2. Deichlinie an der Este seine Funktion. Er schützt von Binnenhochwässern und Versagen der 1. Deichlinie.
  • Der Deichkronenweg kann als Geh- und Radweg nicht gewidmet werden, da er zu schmal ist und die Anforderungen nicht erfüllt seien.
  • Der Geh- und Radweg entlang des Neuenfelder Fährdeiches sei am Anfang der Planung. Ein Beginn könne im Sommer nächsten Jahres sein.
  • Eine Verkehrssicherungspflicht/Haftung auf dem Deichkronenweg sei schwierig. Es stehen Schilder: Betreten auf eigene Gefahr.

 

 


Der Antrag ist erledigt.

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 200923_21-0229_NFD_Deichkronenweg-Straßenumbau (1179 KB)