Bezirksversammlung Harburg

Auszug - Stellungnahme zum Antrag NEUE LIBERALE: Beet- und Grünpatenschaften fördern - Menschen motivieren - öffentlichen Raum aufwerten  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz
TOP: Ö 5
Gremium: Ausschuss für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz Beschlussart: vertagt / verbleibt
Datum: Di, 22.01.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:50 Anlass: Sitzung
Raum: Raum 118
Ort: Harburger Rathausplatz 1, 21073 Hamburg
20-4004.01 Stellungnahme zum Antrag NEUE LIBERALE: Beet- und Grünpatenschaften fördern - Menschen motivieren - öffentlichen Raum aufwerten
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort/Stellungnahme gem. § 27 BezVG
  Bezüglich:
20-4004
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Beschluss

Die Stellungnahme der Fachbehörde liege nunmehr vor, berichtet Herr Boekhoff und teilt gleichzeitig mit, dass die Verwaltung dieser Stellungnahme inhaltlich folgen werde.

In der Vergangenheit gab es rd. 200 Initiativen und Einzelpersonen, die ume gießen oder Baumscheiben pflegen. Stand heute: stagniere das Interesse und die Bereitschaft zur Unterstützung. Eine dauerhafte Betreuung durch die Verwaltung sei personell nicht leistbar und habe keine Priorität.

Andere Städte machen deutlich mehr, so der Ausschuss. Die Enttäuschung sei verständlich, aber dem Bezirk stünden nicht mehr finanzielle Mittel zur Verfügung. Kritisch sehe der Ausschuss auch den Internetauftritt; dem pflichtet Herr Boekhoff bei. Das gesamte Bild sei nicht sehr vorzeigbar und bedürfe einer dringenden Überarbeitung.

DerNaturcent“ nne für die Beetpatenschaften nicht genutzt werden. Er diene ausschließlich der ökologischen Aufwertung öffentlicher Grünflächen und werde teilweise mit Maßnahmen der Naturschutzgroßprojekte kombiniert, berichtet Herr Boekhoff.


Der Antrag wird vertagt, bis zum Vorliegen der bezirklichen Stellungnahme.