Bezirksversammlung Harburg

Auszug - Informationen der Verwaltung zum Thema "Afrikanische Schweinepest"  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz
TOP: Ö 1
Gremium: Ausschuss für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 22.01.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:50 Anlass: Sitzung
Raum: Raum 118
Ort: Harburger Rathausplatz 1, 21073 Hamburg
 
Protokoll

Vor Eintritt in die Tagesordnung begrüßt der Vorsitzende das neue Ausschussmitglied der AfD-Fraktion, Frau Olga Petersen und verpflichtet sie zur Vertraulichkeit und Verschwiegenheit entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen.

 

 

Herr Glauser informiert über die Afrikanische Schweinpest, die im Jahr 1921 zuerst in Kenia nachgewiesen wurde, anhand einer umfassenden Präsentation. Derzeit seien keine Erkrankungen sowohl in Hamburg als auch in Deutschland bei Haus- und Wildschweinen nachgewiesen.

 

In der anschließenden Diskussion beantwortet Herr Glauser die Fragen der Anwesenden u.a. wie folgt:

  • Es gelte wirtschaftlichen Schaden abzuwenden, durch rechzeitig zu ergreifende Maßnahmen. Entsprechend muss dafür eine intensive Präventionsarbeit betrieben werden.
  • Die Erreger der Afrikanischen Schweinepest sind für den Menschen ungefährlich, auch bei Verzehr von infizierten Produkten, sei kein Fall bekannt. Bei der Untersuchung von Probenahmen im östlichen Grenzgebiet durch das Friedich-Löffler-Institut waren alle Proben infiziert.
  • Forschungen zur Ursache und Bekämpfung der Seuche gibt es.
  • Ob die jagdrechtlichen Maßnahmen ausschließlich für Schwarzwild gelten würden gibt Herr Glauser zu Protokoll (siehe Anlage).
Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Afrikanische Schweinepest - 22.01.19 (1189 KB)      
Anlage 2 2 Allgemeinverfuegung Afrikanische Schweinepest der BWVI - 22.01.19 (85 KB)