Bezirksversammlung Harburg

Auszug - Schlüsselung der Rahmenzuweisungen 2019/2020 - Seniorenarbeit in den Bezirken  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Soziales, Bildung und Integration
TOP: Ö 4
Gremium: Ausschuss für Soziales, Bildung und Integration Beschlussart: vertagt / verbleibt
Datum: Mo, 13.11.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:25 Anlass: Sitzung
Raum: Mehrzwecksaal im SDZ
Ort: Harburger Rathausforum 1, 21073 Hamburg
20-3247.02 Schlüsselung der Rahmenzuweisungen 2019/2020
- Seniorenarbeit in den Bezirken
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage öffentlich
  Bezüglich:
20-3247
Federführend:Ressourcensteuerung   
 
Protokoll
Beschluss

Herr Eichhorn teilt mit, dass sich der Ansatz nicht wesentlich verändert habe und erläutert die geringfügigen Veränderungen. Weiterhin macht er darauf aufmerksam, dass 2019 zusätzlich ca. 30.000,00 € und ab 2020 zusätzlich ca. 58.500,00 € benötigt werden, allein für die Verstätigung des Seniorenbegleitservice in Harburg Innenstadt/Eißendorf-Ost 28.500,00 €. Das Projekt startet mit einer Anschubfinanzierung durch RISE-Mittel ab Januar 2018. Ein weiteres ähnliches Projekt könnte mit diesen zusätzlichen Mitteln auch in Neugraben eingerichtet werden. Zudem sollen Mittel aufgewertet werden, um Ressentiments unter den Senioren abzubauen. Hierfür sind jährlich 5.000,00 € als Mehrbedarf vom Bezirksamt angemeldet.

Auf Nachfrage antwortet Herr Eichhorn, dass ein ausdrücklicher Inflationsausgleich bei den Rahmenzuweisungen derzeit nicht berücksichtigt werde. Dafür wurde aber die Zuwendung r die Jahre 2016 und 2017 bereits um 12.000,00 € erhöht, dabei wird es voraussichtlich zunächst bleiben.

Bei der Mittelvergabe r die Seniorentreffs werden in Zukunft Gespräche bereits zum Zeitpunkt der Antragstellung geführt, um gezielt unterstützend agieren zu können.

 

Die Vorsitzende merkt an, dass für hauptamtliche Tätigkeiten in den Seniorentreffs mehr Geld zur Verfügung gestellt werden müsse, ein Generationswechsel mache das deutlich. Dies habe auch der Erfahrungsbericht zum heutigen TOP 1 gezeigt. Über die Fraktionen oder die Bürgerschaft könnte Bewegung in dieser Sache erfolgen.

Um die Forderung nach mehr finanzieller Unterstützung zu untermauern, regt Herr Schuster an, dass über die Seniorentreffpunkte genauere Informationen wie z.B. Raumgrößen, Nutzungen, wer Träger ist usw., zu erhalten, um eine erforderliche Mittelerhöhung zu begründen.

Die Fraktionen stimmen dem Vorschlag zu.

Herr Eichhorn sichert zu, eine Übersicht bis spätestens Anfang Januar 2018 zu erstellen, damit in den Fraktionssitzungen genügend Zeit zur Diskussion bleibe. Die Schlüsselung der Rahmenzuweisung soll dann in der Ausschuss-Sitzung im Januar abschließend beraten und der Bezirksversammlung eine entsprechende Empfehlung gegeben werden.


Der Vorlage (von D3) zur Verteilung der Rahmenzuweisung r 2018 stimmt der Ausschuss mehrheitlich zu.

Die Schlüsselung der Haushaltsanmeldung für 2019/2020 wird auf die Januar-Sitzung vertagt.