Bezirksversammlung Harburg

Auszug - Bürgerfragestunde  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Süderelbe
TOP: Ö 1
Gremium: Regionalausschuss Süderelbe Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 14.06.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:55 Anlass: Sitzung
Raum: Raum 56 in der Dienststelle Süderelbe
Ort: Neugrabener Markt 5, 21149 Hamburg
 
Protokoll

Es werden keine Fragen gestellt.

 

Die Vorsitzende erinnert an die Fragen der Bürger in der letzten Sitzung und trägt die als Tischvorlage verteilte Antwort der Polizei vor:

 

Ostheide

Die Ostheide befindet sich in einer 30 km/h-Zone (Wohngebiet). An den einmündenden Straßen gilt die Regelung rechts vor links. Geparkt wird alternierend am Fahrbahnrand. Es werden hier in unregelmäßigen Abständen im Rahmen der zur Verfügung stehenden personellen Ressourcen Geschwindigkeitskontrollen mit dem Handlasermessgerät durchgeführt. Aktuell geschah dieses aufgrund der Fragestellung am 01.06.2017 mit dem Ergebnis, dass sich nahezu alle Fahrzeugführer an die vorgegebene Geschwindigkeit hielten. Einzelne Fahrzeuge überschritten diese um bis zu neun Stundenkilometer. Es wurden mündliche Verwarnungen erteilt. Das festgestellte Geschwindigkeitsniveau gibt aus hiesiger Sicht weder Anlass zur Sorge noch zur Erhöhung der Kontrollfrequenz in dem bezeichneten Bereich.

 

Rostweg

Im Bereich des Rostweges wurde ebenfalls am 01.06.2017 aus Anlass der Anfrage eine Kontrolle mit dem Handlasermessgerät durchgeführt. Das Verkehrsaufkommen war gering. Von den gemessenen Fahrzeugen war das schnellste zehn Stundenkilometer zu schnell unterwegs. Von der Frequenz der Maßnahmen gilt das gleiche wie für die Straße Ostheide.

 

Fischbeker Holtweg

Der Fischbeker Holtweg wurde unmittelbar nach Eintreffen der Anfrage bis zum heutigen Tag durch die Angestellten im Polizeidienst des Polizeikommissariates 47, welche für die Überwachung des ruhenden Verkehrs zuständig sind, nahezu täglich bestreift. Parkverstöße wurden nur in sehr geringem Umfang, meist jedoch gar nicht, festgestellt.