Bezirksversammlung Harburg

Auszug - Stellungnahme zum Antrag CDU betr. Probenräume für Musiker  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport und Freizeit
TOP: Ö 6
Gremium: Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 26.01.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:05 Anlass: Sitzung
Raum: Mehrzwecksaal im SDZ
Ort: Harburger Rathausforum 1, 21073 Hamburg
20-0769.01 Stellungnahme zum Antrag CDU betr. Probenräume für Musiker
     
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort / Stellungnahme des Bezirksamtes
  Bezüglich:
20-0769
Federführend:D 3 - Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit   
 
Protokoll
Beschluss

Herr Langanke berichtet, nicht nur Bands würden in Harburg Übungsräume suchen, sondern auch professionelle Musiker von Musicals mit dazugehörigem Orchester.

 

Herr Marek schlägt vor zu prüfen, ob möglicherweise Leerstand an Schulen an Musiker vermietet werden könnte. Frau Wichmann befürchtet diesbezüglich Schwierigkeiten, denn Musiker wollten ihre Instrumente in der Regel in den Proberäumen lassen.

 

Herr Lenthe regt an, den ehemaligen FEGRO Grmarkt Musikern zur Verfügung zustellen. Er bittet darum, dies nach der Nutzung als Gefangenensammelstelle zu prüfen.


Der Ausschuss beschließt einstimmig folgende Beschlussempfehlung für die Bezirksversammlung:

 

Die Verwaltung wird gebeten mit der Behörde für Schule und Berufsbildung Kontakt aufnehmen um zu klären, ob perspektivisch Probenräume für Musiker in Schulgebäuden zur Verfügung gestellt werden können und zu welchen Bedingungen.

 

Mit dieser Beschlussempfehlung wird der Antrag für erledigt erklärt.