Bezirksversammlung Harburg

Auszug - Antrag SPD betr. Kleingartenpark in Neugraben-Fischbek  

 
 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg
TOP: Ö 7
Gremium: Bezirksversammlung Harburg Beschlussart: ungeändert beschlossen / überwiesen
Datum: Di, 24.01.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:30 - 20:40 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal
Ort: Harburger Rathausplatz 1, 21073 Hamburg
20-2032 Antrag SPD betr. Kleingartenpark in Neugraben-Fischbek
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:SPD-Fraktion; Heimath, Jürgen; Richter, Frank; Wiese, Arend
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Beschluss

Herr Richter erklärt, im angesprochenen Gebiet werde die Mehrzahl der Wohnungsbauten im Geschossbau entstehen, was zur Folge habe, dass die Bewohner keinen Zugang zu Gartenflächen hätten. Daher sei es sinnvoll, moderne Formen von Kleingärten auszuweisen, die zu einem besseren Mikroklima im Stadtteil beitrügen. Die Möglichkeit sei im Gutachterverfahren bereits erörtert worden.

 

Frau Dr. Schittek bezieht sich auf ein an die Fraktionen gerichtetes Schreiben der Arbeitsgemeinschaft Naturschutz Hamburg und beantragt eine Änderung des Antrages dahingehend, dass die Gebieterdlich der Bahnlinie von der Planung ausgeschlossen werden, da diese dem Natur- und Landschaftsschutz vorbehalten seien.

 

Herr Richter wendet ein, im Flächennutzungsplan seienrdlich der Bahnllinie auch kleine Wohnungsbauflächen enthalten. Es gehe zunächst nicht darum, Flächen festzulegen.

 

Herr Bischoff schließt sich Herrn Richter an und erklärt, die Gewinnung neuer Flächen sei begrüßenswert, da viele Kleingartenanlagen Baumaßnahmen zum Opfer gefallen seien.

 

Die Bezirksversammlung lehnt die Aufnahme des Zusatzes mehrheitlich (SPD/CDU/Schuster/Pawlowski gegen Grüne/Linke/Neue Liberale/AfD) ab.


Die Bezirksversammlung stimmt dem Antrag einstimmig (bei Enthaltung Grüne/Linke/Neue Liberale) zu und überweist ihn zur weiteren Behandlung in den Stadtplanungsausschuss.