Bezirksversammlung Harburg

Auszug - Antrag CDU betr. Entwicklungskonzept für den Bereich Neuländer Platz/Hörstener Straße/Harburger Poststraße  

 
 
Sitzung des Stadtplanungsausschusses
TOP: Ö 4
Gremium: Stadtplanungsausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 16.01.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:10 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal
Ort: Harburger Rathausplatz 1, 21073 Hamburg
 
Protokoll
Abstimmungsergebnis

Herr von Ladiges stellt ausführlich mit Hilfe einer Beamer-Präsentation (s. Anlage zur Niederschrift) die Rahmenbedingungen r die Fläche des Neuländer Platzes / Hörstener Straße / Harburger Poststraße dar.

Herr Penner geht anschließend auf die Potenziale für ein Entwicklungskonzept ein. (s. Anlage zur Niederschrift)

Er macht speziell aufgliche Erweiterungsvarianten des Park + Ride-Hauses mit den Auswirkungen für die Fläche aufmerksam. Die Erweiterung halte die Bezirksverwaltung grundsätzlich für vernünftig, sie würde es jedoch bevorzugen, das P+R-Haus nach Süden zu erweitern. Dazu werde eventuell notwendig, einen Teil des Postgebäudes abzubrechen. Dieses könne ggf. geprüft werden.

Im Weiteren zeigt er die Teile des Postgebäudes gemäß Bauantrag auf, die für die zentrale Erstaufnahme von Flüchtlingen in Anspruch genommen werden sollen.

Außerdem gäbe es eine temporäre Veranstaltungsfläche, dier die Studentengruppe „Radau e. V.“ genehmigt worden sei. Im Zusammenhang mit der Erstaufnahme für Flüchtlinge werde diese Nutzung aufgrund des Lärms nicht mehr machbar sein. Nunmehr hätten sich Initiatorenr diese Fläche interessiert, die sich die Errichtung eines Sportdomes (80 x 80 x 12 m) vorstellen könnten. Diese Nutzung sei grundsätzlich denkbar, da an dem Standort im jetzt gültigen Bebauungsplan eine Eissporthalle ausgewiesen sei. Der Sports Dome sste jedoch für diese Fläche angepasst werden.

Insbesondere wird über die Idee eines Investors diskutiert, dort einen Sportsdome zu errichten.

Auf Hinweis von Herr von Ladiges bittet der Ausschuss die Verwaltung, sie möge den potenziellen Investor zum Zweck der Vorstellung ihres Konzeptes einladen.

In Zusammenhang mit dem Baugenehmigungsverfahren für den Umbau des Postgebäudes zur Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge erwartet der Ausschuss, angemessene Spielflächen für Kinder zu berücksichtigen.

Herr Kazanci gibt bekannt, dass die Bürgerinitiative sich an einem Runden Tisch mit der gesamten Gebietsentwicklung auseinandersetzen werde. Das Ergebnis bleibe abzuwarten.

Der Antrag wird vertagt.