Bezirksversammlung Harburg

Auszug - Gutachterverfahren zur Neubebauung der Flächen an der Denickestraße  

 
 
Sitzung des Stadtplanungsausschusses
TOP: Ö 1
Gremium: Stadtplanungsausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 16.01.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:10 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal
Ort: Harburger Rathausplatz 1, 21073 Hamburg
XIX-1873 Gutachterverfahren zur Neubebauung der Flächen an der Denickestraße
     
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage öffentlich
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Abstimmungsergebnis

Herr Jennerjahn stellt ausführlich mit Hilfe einer Beamer-Präsentation das geplante Neubauvorhaben Denickestraße / Thörlstraße / Thörlweg vor. (s. Anlage zur Niederschrift)

Anschließend werden Fragen der Ausschussmitglieder wie folgt beantwortet:

-          Die Umquartierung erfolge in ein Gebiet entsprechend dem Mieterwunsch. Erklärt der Mieter verbindlich, dass er nach Fertigstellung des Neubaus in das Quartier zurückkehren wolle, würde man in Bezug auf die glicherweise höhere Miete der Ausweichwohnung eine Zwischenlösung finden.r den dauerhaften Wegzug gelte dies nicht. Auch Mieter, die aufgrund ihres langen Mietverhältnisses aus der Mietbindung gefallen sind, dürften zurückkehren. Es sei eine Vereinbarung mit dem Wohnungsamt getroffen worden, dass die Mietbindung für alle Rückkehrer nicht gelte.

-          Der Mietpreis belaufe sich auf rund 6 € netto/m² Wohnfläche.

-          Da es sich um öffentlich geförderten Wohnraum handeln würde, sei für die Anmietung ein Wohnberechtigungsschein erforderlich. In Rahmen der Kooperationsvereinbarung nne jedoch in Einzelfällen davon abgewichen werden.

Der Ausschuss nimmt Kenntnis von den Ausführungen und begrüßt das Vorhaben.