Bezirksversammlung Harburg

Tagesordnung - Sitzung des Ausschusses für Mobilität und Inneres  

 
 
Bezeichnung: Sitzung des Ausschusses für Mobilität und Inneres
Gremium: Ausschuss für Mobilität und Inneres
Datum: Do, 17.09.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:40 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal
Ort: Harburger Rathausplatz 1, 21073 Hamburg
Zusatz: Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage wird um Beachtung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln gebeten. Danach kann nur ein begrenzter Einlass von Besucherinnen und Besuchern ermöglicht werden.

TOP   Betreff Drucksache

Ö 1     Bericht der Verwaltung über Verkehrsbeobachtung Winsener Straße (Nord)    
Ö 2     Verkehrsbehördliche Anordnung Kleiner Schippsee (Bericht der Verwaltung)    
Ö 3     Vorstellung Vorhaben Umbau Bushaltestelle Rehrstieg (siehe auch gemeinsamer Antrag GRÜNE und SPD Fraktion Drs. 21-0747, betr. Straßenbauprogramm 2020/2021, Pkt. 3 des Petitums) (Bericht der Verwaltung)    
Ö 4     Sachstandsbericht der Verwaltung zum Veloroutenausbau    
Ö 5     Antwort zum Gemeinsamen Antrag betr. Bericht zur Unfallstatistik Harburg
Enthält Anlagen
20-3928.01  
Ö 6     Stellungnahme zum Antrag der Abg. Carsten Schuster und Viktoria Isabell Ehlers (FDP), Betr.: Schienenersatzverkehr - Dieses Chaos darf sich nicht wiederholen!
20-4045.01  
Ö 7     Stellungnahme zum Antrag SPD betr. Antrag SPD betr. Knoten Hamburg, Verbindungskurve Harburg - was bringt's für Harburg?
20-4488.01  
Ö 8     Stellungnahme zum Antrag SPD betr. Baulicher Zustand der Bahnbrücken über die Süderelbe
Enthält Anlagen
20-4736.01  
Ö 9     Stellungnahme zum Antrag SPD betr. Vorstellung des Zeitplanes für S-Bahnbaustellen
20-4746.01  
Ö 10     Stellungnahme zum Antrag SPD betr. S-Bahnverkehr muss wieder verlässlicher werden
21-0228.01  
Ö 11     Stellungnahme zum Antrag DIE LINKE betr.: Harburg für Alle! - Wann kommen die Langzüge nach Harburg? (Zusatzantrag zu Drs. 21-0228)
21-0272.01  
    VORLAGE
    ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird wie schon in Drs. 21-0228 gebeten, Vertreterinnen oder Vertreter des „Runden Tisches Bahn“  in den Ausschuss für Mobilität und Inneres bis zum Frühjahr 2020 und dann einmal jährlich einzuladen. Beim ersten Mal mögen sie zusätzlich berichten:

1.    Ab wann in den Hauptverkehrszeiten im Abschnitt Elbgaustraße - City-Tunnel – Neugraben regelmäßig alle als S 3 eingesetzten Züge in Lastrichtung als Langzug verkehren, wie es bereits im November letzten Jahres beschlossen wurde.

2.    Wann die Wagen der neuen Baureihe ET 474 Plus mit begehbaren Wagenübergängen auch verstärkt als S 3 und S 31 eingesetzt werden.

 

 

 

 

Bezirksversammlung Harburg   01.04.2020

Der Vorsitzende

 

 

 

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation nimmt zu dem Antrag DIE LINKE Drs. 21-0272 wie folgt Stellung:

 

 

Zu „Referentenentsendung/Vertreter Runder Tisch“:

Siehe Stellungname der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) zu Antrag 21-0228.

 

Zu 1.:

Mit der Angebotsoffensive I des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) zum Fahrplanwechsel Dezember 2018 wurde bereits ein durchgängiger 10-Minuten-Takt an Langzügen (Züge mit neun Waggons) in der Lastrichtung (hohe Nachfrage in Richtung Innenstadt) in der morgendlichen Früh-Hauptverkehrszeit (HVZ) sowie ein 20-Minuten-Takt an Langzügen in der Lastrichtung (hohe Nachfrage aus Richtung Innenstadt) in der nachmittäglichen Spät-HVZ erreicht. Mit der HVV-Angebotsoffensive II (ab Fahrplanwechsel im Dezember des Jahres 2019) wurde dieses Angebot nochmals erhöht: es wurden planmäßig alle Fahrten nachmittags von etwa 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr aus Richtung Innenstadt als Langzüge bestellt. Damit wird der „vollständige Langzugeinsatz“ sowohl in der Früh- als auch der Spät-HVZ erreicht. Die Beschränkung auf die sogenannte Lastrichtung – also die Richtung der stärksten Fahrgastlast, dient der Vermeidung betrieblich nicht notwendiger und nachfrageseitig nicht erforderlicher Langzugfahrten.

 

 

Die für den nächsten Langzugeinsatz erforderlichen Fahrzeuge können passend unter anderem in den Betriebsanlagen Neugraben beziehungsweise Elbgaustraße abgestellt werden. Da bis Januar noch nicht alle bestellten Neufahrzeuge zur Verfügung standen, sind die veröffentlichten Maßnahmen als „sukzessiv also aufwachsend einsetzende Maßnahmen“ beschrieben worden. Für die Ausweitung des Langzugeinsatzes auf die gesamte HVZ müssen für die Linie S3 auch ausreichend Zweistromfahrzeuge (diese Fahrzeuge können mit Fahrdraht und mit Stromschiene fahren) der neuen Baureihe ET 490, die für den Betrieb über Neugraben hinaus erforderlich sind, vorhanden sein und in einer ausreichenden Zuverlässigkeit verkehren. Dies wird im Laufe des Fahrplanjahres 2020 erreicht werden. Bis dahin werden je nach täglicher Fahrzeugverfügbarkeit möglichst viele Fahrten als Langzüge gefahren.

 

Seit dem 16.3.2020 wird im Zusammenhang mit den Maßnahmen und Auswirkungen bezüglich der Ausbreitung des sog. Corona-Virus (COVID-19) der Langzugeinsatz übergangsweise eingestellt, weil die hierfür erforderlichen Personalkapazitäten zum Stärken und Schwächen der Züge ressourcenschonend seitens der S-Bahn Hamburg eingesetzt werden, um den Betrieb aufrecht zu erhalten.

 

Zu 2.:

Gegenwärtig sind rund 70 von 112 Fahrzeugen der Baureihe 474 umgebaut und verfügen nun über begehbare Übergänge, erneuerte Fahrgasträume und neue Fahrgastinformationssysteme, diese werden auf allen Linien eingesetzt. Damit kommen auch vereinzelt umgebaute Fahrzeuge bereits auf der Linie S31 zum Einsatz, und vermehrt auch Fahrzeuge der neuen Baureihe ET 490, die ebenso über begehbare Wagenübergänge verfügt. Bis Ende des Jahres 2021 wird auch das Umbauprogramm der Baureihe 474 für die Zweistromfahrzeuge (Einsatz für die Strecke der Linie S3 nach Stade) vollumfänglich abgeschlossen und damit alle Züge und alle Fahrten der Linie S3 und S31 entsprechend ausgestattet sein.

 

 

 

gez. Heimath

 

f.d.R.

Wyzinski

 

 

Ö 12     Stellungnahme zum Antrag der GRÜNEN-Fraktion betr. Ausbau der Zuverlässigkeit der Fährverbindung Cranz -Blankenese
21-0473.01  
Ö 13     Stellungnahme zum Antrag der GRÜNEN-Fraktion betr. Verkehrszählung während der Bauarbeiten am Knoten Cuxhavener Straße / Waltershofer Straße
21-0488.01  
Ö 14     Stellungnahme zum Antrag SPD betr. Abbau von Fahrkartenautomaten der DB im Harburger Bahnhof
21-0560.01  
Ö 15     Stellungnahme zum Gemeinsamen Antrag SPD - GRÜNE betr. Grüne Pfeile in Harburg
21-0563.01  
Ö 15.1     Stellungnahme zum Antrag der GRÜNEN-Fraktion betr. Grüner Pfeil für Radfahrer*innen auch in Harburg - Fahrrad first
20-4506.01  
Ö 16     Stellungnahme zum Antrag der GRÜNEN und SPD betr. Harburg braucht die U4
21-0577.01  
Ö 17     Übersicht Baumaßnahmen - September 2020
Enthält Anlagen
21-0834  
Ö 18     Mitteilungen der Verwaltung    
Ö 19     Verschiedenes