Bezirksversammlung Harburg

Tagesordnung - Sitzung des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt und Verbraucherschutz  

 
 
Bezeichnung: Sitzung des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt und Verbraucherschutz
Gremium: Ausschuss für Klimaschutz, Umwelt und Verbraucherschutz
Datum: Di, 22.09.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:50 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal
Ort: Harburger Rathausplatz 1, 21073 Hamburg
Zusatz: Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage wird um Beachtung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln gebeten. Danach kann nur ein begrenzter Einlass von Besucherinnen und Besuchern ermöglicht werden.

TOP   Betreff Drucksache

Ö 1     Verpflichtung eines Vertreters des Harburger Integrationsrates    
Ö 2     Stadttauben in Harburg (Bericht von einem Vertreter der DB Station&Servive AG und der Verwaltung)    
Ö 2.1     Antrag der GRÜNEN-Fraktion betr. Taubenproblematik im Bezirk Harburg?
20-4143  
Ö 2.2     Stellungnahme zum Antrag SPD betr. Stadttauben im Bezirk Harburg
20-4146.02  
    VORLAGE
   

Petitum/Beschlussvorschlag:
Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, sachkundige Referenten von den Betreibern bzw. Hamburger Stadttauben e.V., Hamburger Tierschutzverein sowie dem Harburger Verein 'Gandolfs Taubenfreunde' in den Ausschuss für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz einzuladen, um über die genannten Projekte zu berichten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FREIE UND HANSESTADT HAMBURG

Bezirksamt Harburg

 

 

19.02.2019

 

 

Das Bezirksamt Harburg nimmt zu dem Antrag der GRÜNE Fraktion (Drs. 20-4146) wie folgt Stellung:

 

 

Das Bezirksamt Harburg hat keine Erkenntnisse zur Größe von Taubenpopulationen im Bezirk.

Beobachtungen, wonach mehrere hundert Tauben gleichzeitig auftreten und in deren Folge von bezirklicher Seite, konkrete Maßnahmen einzuleiten wären, liegen nicht vor. Dieser Eindruck wird dadurch gestützt, dass seit Jahren keine Beschwerden bezüglich Ver-schmutzung von öffentlichen Plätzen, Einkaufszonen und Bänken durch Taubenkot beim Fachamt Verbraucherschutz, Gewerbe und Umwelt, Abteilung Veterinärwesen, vorge-bracht werden. Daher gibt es aus hiesiger Sicht keine Dringlichkeit, eine Örtlichkeit zum Aufstellen eines  Taubenschlags zu finden. Zudem ist darauf hinzuweisen, dass es hierzu der Bereitschaft von Grund-/Hauseigentümern, entsprechender finanzieller Mittel zum Bau und Betrieb sowie für den Personaleinsatz zur Betreuung von Taubenschlägen bedarf. Weder ist dem Bezirksamt das Interesse von Grund-/Hauseigentümern bekannt noch sind Finanz- und Personalressourcen für diesen Zweck eingeplant.

 

Die im Antrag beschriebenen Vorteile für Tauben und deren Populationsregulation teilt das bezirkliche Veterinäramt und würde die Errichtung eines Harburger Taubenschlags, wie in Hamburg-Mitte geschehen, unterstützen. Abgesehen von einer ggf. erforderlichen Baugenehmigung würde die Veterinärabteilung im Rahmen der tierschutzrechtlichen Prüfung zur Errichtung eines Taubenschlags und darüber hinaus auch beratend zur Seite stehen.

Ergänzend weist das Bezirksamt Harburg darauf hin, dass der Betrieb von Taubenschlä-gen im Hinblick auf die Einhaltung des Tierschutzrechts anlassbezogenen Kontrollen durch die Abteilung Veterinärwesen unterläge.

In Altona besteht ein Handlungsbedarf u. a. aufgrund der dortigen Beschwerdelage sowie der baulichen Situation (Bahnhof und Bahnhofumfeld).

 

 

 

gez. Fredenhagen

 

 

 

   
    19.11.2019 - Ausschuss für Klimaschutz, Umwelt und Verbraucherschutz
    Ö 4.6 - vertagt / verbleibt
   

Der Antrag verbleibt im Ausschuss.

Ö 2.3     Antrag SPD betr. Ein Taubenschlag für die Stadttauben in Harburg
20-4740  
Ö 3     Interfraktioneller Antrag betr. Arbeit und erfolgreiche Weiterentwicklung des Wassersport- und Umweltzentrums Neuländer See muss gesichert sein (Referenten der Behörde für Schule und Berufsbildung)
20-0403  
Ö 4     Antrag der GRÜNEN-Fraktion betr. Erhalt des Grünvolumens, insbesondere der Bäume, auf öffentlichem Grund in Harburg (Referent der BUKEA)
20-4507  
Ö 5     Antrag der GRÜNEN und SPD betr. Veränderungen der Arten und Standorte von Stadtbäumen in Harburg durch den Klimawandel? (Bericht von Vertretern der HCU, der Baumschule Lorenz von Ehren und der Verwaltung)
21-0579  
Ö 6     Stellungnahme zum Antrag FDP Fraktion betr.: Neuauflage des Sachstandberichts öffentliche Toiletten Harburg
21-0485.01  
Ö 7     Antrag GRÜNE betr. Pflanzenschutz im Obstbau im Alten Land und Folgen für die menschliche Gesundheit und die Natur (zur Erledigung)
20-1620  
Ö 8     Mitteilungen der Verwaltung    
Ö 9     Verschiedenes