Bezirksversammlung Harburg

Tagesordnung - Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport und Freizeit  

 
 
Bezeichnung: Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport und Freizeit
Gremium: Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit
Datum: Do, 26.01.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:05 Anlass: Sitzung
Raum: Mehrzwecksaal im SDZ
Ort: Harburger Rathausforum 1, 21073 Hamburg

TOP   Betreff Drucksache

Ö 1  
Stellungnahme zum Antrag CDU betr. Verbesserung CU Arena
Enthält Anlagen
20-0089.01  
Ö 2  
Stellungnahme zum Antrag der CDU betr. Ausweichmöglichkeiten Bauzeit Uwe-Seeler-Halle
20-1928.01  
Ö 3  
Stellungnahme zum Antrag CDU betr. Tunnelplastik von Friedrich Gräsel
20-0180.01  
Ö 4  
Stellungnahme zum Antrag CDU betr. Kunstpfad Harburg -Nicht aus den Augen verlieren!
Enthält Anlagen
20-1841.01  
    VORLAGE
   

Petitum/Beschluss:

 

Die Bezirksversammlung beschließt:

Die Verwaltung wir aufgefordert, in Zusammenarbeit mit den Fachleuten des Helms-Museums, zeitnah alle Kunstwerke des Harburger Kunstpfades in Augenschein zu nehmen und dafür Sorge zu tragen, dass diese wieder in einen ansehnlichen Zustand versetzt werden. Hierzu zählt unter anderem die Entfernung von Aufklebern und Beschmierungen. So erforderlich, wie bei dem Kunstwerk „Kugel im Kubus“ hat ein Neuanstrich zu erfolgen. Nach erfolgter Inaugenscheinnahme der Kunstwerke soll ein Bericht im Fachausschuss Kultur, Sport und Freizeit gegeben werden, der darüber Auskunft gibt, welche Kosten entstehen und wie ein entsprechender Zeitplan aussieht.

 

 

 

 

 

 

 

FREIE UND HANSESTADT HAMBURG

Bezirksamt Harburg

 

 

18. Januar 2017

 

 

Das Bezirksamt Harburg nimmt zu dem Antrag der CDU-Fraktion (Drs. 20-1841) wie folgt Stellung:

 

Der Kunstpfad in Harburg ist eine kulturelle Bereicherung, die gepflegt und unterhalten werden muss. In diesem Sinne hat der Bezirk ein Bestandsgutachten erstellen lassen, welches die Kunstwerke des Kunstpfades in ihrem Unterhaltungszustand bewertet und Empfehlungen zu Reinigungs- und Erhaltungsmaßnahmen macht.

 

Von den 25 Kunstwerken liegen 3 Exemplare („Pfeifender Junge“ Wilhelmstraße, „Anamorphose“ Lüneburger Straße und „Christusfigur“ Neue Straße) nicht in der bezirklichen Verantwortung.

 

Zehn der 22 bezirklichen Kunstwerke wurden als beanstandungsfrei beurteilt.

Bei drei Kunstwerken sieht der Bezirk - trotz Beanstandungen - keinen Handlungsbedarf.

Acht Kunstwerke sind beschmiert, beklebt und als Graffitiunterlage missbraucht, auch sind  Fugen bewachsen und/oder herausgebrochen. Diese Mängel wurden von Oktober bis November 2016 beseitigt (Reinigung und Fugensanierung). 

 

Im Fall der „Kugel im Kubus“ ist neben der Reinigung die Erneuerung der Farbe an Fehlstellen durchgeführt worden.

Die Gesamtkosten für diese Arbeiten betrugen ca. 4.500 Euro.

 

 

gez. Völsch

 

   
    26.01.2017 - Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit
    Ö 4 - (offen)
   

Der Antrag verbleibt im Ausschuss.

   
    16.02.2017 - Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit
    Ö 2 - (offen)
   

Der Antrag wird mit dem vorliegenden Bestandsgutachten für erledigt erklärt.

Ö 5  
Stellungnahme zum Antrag CDU betr. Kunstwerke in Dienstgebäuden des Bezirksamtes
20-1203.01  
Ö 6  
Stellungnahme zum Antrag CDU betr. Probenräume für Musiker
20-0769.01  
Ö 7  
Stellungnahme zum Antrag CDU betr. Pflege der Niederdeutschen Sprache
20-1746.01  
Ö 8  
Stellungnahme zum Antrag der Abg. Viktoria Pawlowski und Carsten Schuster betr. Harburg fit machen für Olympia - Moderner Trimm-dich-Pfad an der Außenmühle ((überwiesen))
20-0796.01  
Ö 9  
Stellungnahme zum gemeinsamen Antrag CDU/SPD betr. Änderungsantrag zum Antrag GRÜNE Fraktion betr. Gegen das Vergessen - Realisierung der Wanderausstellung "Anne Frank" für den Bezirk Harburg überprüfen (Drs. 20-1802)
Enthält Anlagen
20-1889.01  
Ö 10  
Integrationsfonds Kultur / Bezirke (-weiteres Verfahren)
Enthält Anlagen
20-2050  
Ö 11  
Mitteilungen der Verwaltung    
Ö 12  
Verschiedenes